Ernährung als Medizin - die älteste Therapie der Welt


DiätologInnen sind in Österreich neben ÄrztInnen die einzige Berufsgruppe, die gesetzlich befugt ist, Menschen mit Erkrankungen ernährungstherapeutisch zu betreuen und zu beraten.

 

Ernährungstherapie ist eine wichtige Begleittherapie bei vielen Erkrankungen und stellt bei einigen Erkrankungsbildern die einzige Therapie dar. Erfahren Sie mehr unter meinen SCHWERPUNKTEN.

 

Bitte bringen Sie zur ernährungstherapeutische Beratung immer eine Zuweisung Ihres behandelndes Arztes und aktuelle Befunde mit.

 

Das Wort "Diät" stammt vom griechischen Wort "Diaita" ab und bedeutet sinngemäß "Lebensweise". "Diaita" umfasst alle Maßnahmen, die notwendig sind, um gesund zu bleiben oder von Krankheiten geheilt zu werden. Dazu zählten neben der richtigen Ernährung auch ausreichender Schlaf, seelisches Wohl und angemessene Bewegung. In diesem Sinne sehe ich meine KundInnen und PatientInnen immer ganzheitlich. 


Ernährung als Gesundheitsvorsorge

Welche Lebensmittel wir täglich auswählen beeinflusst nachhaltig unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Mit der einer ausgewogenen Ernährung können Sie aktiv das Risiko für zahlreichen Erkrankungen senken, Wohlbefinden steigern und Ihren Körper mit allem notwendigen Nährstoffen versorgen. Was zu einer ausgewogenen Ernährung dazu gehört, und wie Sie ausgewogene Mahlzeiten auch in besonderen Lebensumständen bewerkstelligen können sind klassische Anliegen meiner KundInnen. Solche besonderen Phasen im Leben können  zum Beispiel eine Schwangerschaft und die Stillzeit sein. Auch danach wenn das Baby zu essen beginnt tun sich erfahrungsgemäß viele Fragen auf. Auch sportlich sehr aktive Menschen, Frauen im Wechsel und Menschen, die sich für einen vegane Ernährung entscheiden können von einer Vorsorgeberatung profitieren.